Pflegerin mit Herz

IMG-20171206-WA0000

Die diplomierte Seniorentrainerin Andrea Moser vom Altenwohnheim Kitzbühel wurde kürzlich von Sozialminister Alois Stöger als „Pflegerin mit Herz“ ausgezeichnet.
Mit der Auszeichnung „PflegerIn mit Herz“ wollen die Initiatoren dazu beitragen, das Bewusstsein für das Thema Pflege zu schärfen und die öffentliche Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Vor allem aber möchten sie den zahlreichen Pflegerinnen und Pflegern einen Dank für ihre unentbehrliche Arbeit, die sie leisten, aussprechen.
Bei der Jury gingen österreichweit 3.000 Vorschläge ein – verliehen wurde die Auszeichnung nur insgesamt 21 Personen. Die Jury begründete die Wahl von Andrea Moser, „dass sie die Bewohner des Hauses körperlich fit hält. Mit Fingerspitzengefühl und Humor ermutigt sie ihre Schützlinge zum individuellen Training. Besonders herausfordernd ist es, Personen mit fortschreitender Demenz zur Bewegung, zum Handarbeiten oder zu gesellschaftlichen Aktivitäten zu motivieren.“
Andrea Mosers Zugang lautet: „Wir müssen die Menschen dort abholen, wo sie gerade im Leben
stehen. Es ist für die Bewohner nicht möglich, dass sie sich anpassen, deshalb müssen wir uns anpassen. Sie spiegeln uns wider, und wir können viel von ihnen lernen. Das Wichtigste ist ein würdevoller und respektvoller Umgang mit der Lebensgeschichte des Einzelnen.

© Verein „PflegerIn mit Herz“/Richard Tanzer

© Verein „PflegerIn mit Herz“/Richard Tanzer
© Verein „PflegerIn mit Herz“/Richard Tanzer